Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:lib:authors:bodhi:bps-essay_24

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
de:lib:authors:bodhi:bps-essay_24 [2019/08/14 08:59]
Johann content div into span
de:lib:authors:bodhi:bps-essay_24 [2019/08/14 09:11] (aktuell)
Johann content div into span
Zeile 63: Zeile 63:
  
 Soweit eine Religion einwandfreie ethische Prinzipien vertritt und bis zu einem gewissen Grad die Entwicklung heilsamer Eigenschaften wie Liebe, Großzügigkeit,​ Entsagung und Mitgefühl fördern kann, verdient sie in diesem Punkt die Billigung von Buddhisten. Die Befürwortung solcher Prinzipien durch Religionen außerhalb des Buddhismus wird ebenfalls für eine Wiedergeburt in den glücklichen Daseinsbereichen — den Reichen himmlischer und göttlicher Wesen — förderlich sein. Der Buddhismus behauptet keineswegs, den alleinigen Zugang zu diesen Reichen zu haben, sondern vertritt die Ansicht, dass die Wege dorthin in vielen der großen spirituellen Traditionen der Menschheit mit unterschiedlicher Klarheit gewiesen worden sind. Während ein Buddhist den Glaubensstrukturen anderer Religionen insoweit widersprechen wird, als sie von der Lehre des Buddha abweichen, wird er sie insoweit anerkennen, als sie Tugenden und Verhaltensmaßstäbe aufstellen, welche die spirituelle Entwicklung und das harmonische Zusammenleben menschlicher Wesen untereinander und im Einklang mit der Welt fördern. Soweit eine Religion einwandfreie ethische Prinzipien vertritt und bis zu einem gewissen Grad die Entwicklung heilsamer Eigenschaften wie Liebe, Großzügigkeit,​ Entsagung und Mitgefühl fördern kann, verdient sie in diesem Punkt die Billigung von Buddhisten. Die Befürwortung solcher Prinzipien durch Religionen außerhalb des Buddhismus wird ebenfalls für eine Wiedergeburt in den glücklichen Daseinsbereichen — den Reichen himmlischer und göttlicher Wesen — förderlich sein. Der Buddhismus behauptet keineswegs, den alleinigen Zugang zu diesen Reichen zu haben, sondern vertritt die Ansicht, dass die Wege dorthin in vielen der großen spirituellen Traditionen der Menschheit mit unterschiedlicher Klarheit gewiesen worden sind. Während ein Buddhist den Glaubensstrukturen anderer Religionen insoweit widersprechen wird, als sie von der Lehre des Buddha abweichen, wird er sie insoweit anerkennen, als sie Tugenden und Verhaltensmaßstäbe aufstellen, welche die spirituelle Entwicklung und das harmonische Zusammenleben menschlicher Wesen untereinander und im Einklang mit der Welt fördern.
-</div>+ 
 +<span #​h_content_end>​</span>
  
 <div #​f_footer>​ <div #​f_footer>​
de/lib/authors/bodhi/bps-essay_24.txt · Zuletzt geändert: 2019/08/14 09:11 von Johann