Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Übersetzungen dieser Seite?:
de:news:news201505

Preperation of htmls into ATI.eu currently in progress. Please visite the corresponding page at ZzE. If inspired to get involved in this merits here, one may feel invited to join best here: [ATI.eu] ATI/ZzE Content-style

Alte Neuigkeiten Archiv: Mai 2015

Alte Neuigkeiten Archiv

Summary:

Alte Neuigkeiten Archiv

Mai 2015

Veraltete und nicht weiter unterstütze Links wurden deaktiviert und wie dieses hier markiert.

28.05.2015

<dt>

</dt> (2014; - S./-)

Kommentargeschichte zum Dhammapada-Spruch 81

</div></div><!– .newsGroup –>

<!– .newsGroup –>

28.05.2015

<dt>

</dt> (2014; - S./-)

Kommentargeschichte zum Dhammapada-Spruch 80

</div></div><!– .newsGroup –>

<!– .newsGroup –>

28.05.2015

<dt>

</dt> (2014; - S./-)

Kommentargeschichte zum Dhammapada-Spruch 79

</div></div><!– .newsGroup –>

<!– .newsGroup –>

28.05.2015

<dt>

</dt> (2014; - S./-)

Kommentargeschichte zum Dhammapada-Spruch 78

</div></div><!– .newsGroup –>

<!– .newsGroup –>

28.05.2015

<dt>

</dt> (2014; - S./-)

Kommentargeschichte zum Dhammapada-Spruch 77

</div></div><!– .newsGroup –>

<!– .newsGroup –>

28.05.2015

<dt>

</dt> (2014; - S./-)

Kommentargeschichte zum Dhammapada-Spruch 76

</div></div><!– .newsGroup –>

<!– .newsGroup –>

25.05.2015

<dt>

</dt> (2005; 6 S./9KB)

Verstreut in den Suttas, gibt es Bezüge zu einunddreißig vernehmlichen 'Ebenen' oder 'Reichen' der Existenz, in welche Wesen, im Zuge ihres langen Fortwanderns im Samsara, wiedergeboren werden können. Die Bandbreite reicht von der außerordentlich gimmigen und schmerzvollen Hölle, bis hinauf zu den feinsten und freudvollsten Himmelsreichen.

</div></div><!– .newsGroup –>

<!– .newsGroup –>

23.05.2015

<dt>

</dt> (2015; 2 S./5KB)

Hier sind die diesjährigen Daten der Uposatha Tage wie sie im thailändischen Buddhismus (Dhammayut and Mahānikai Sekte) eingehalten werden. Dieser Kalender folgt der Dhammayut Kalkulation, welche, für die mit einem Stern markierten Felder einen Tag später ausfällt, als die der Mahānikai.

</div></div><!– .newsGroup –>

<!– .newsGroup –>

21.05.2015

<dt>

</dt> (1997; 2 S./5KB)

Fünf gravierende Handlungen, die einem von Realisieren jeglicher nobler Errungenschaft in dieser Lebensspanne abhalten.

</div></div><!– .newsGroup –>

<!– .newsGroup –>

21.05.2015

<dt>

</dt> (1997; 2 S./5KB)

Sechs Dinge, die es verursachen, das jemand unfähig ist, geschickte mentale Qualitäten zu entwickeln.

</div></div><!– .newsGroup –>

<!– .newsGroup –>

20.05.2015

<dt>

</dt> (2015; 3 S./5KB)

Was sind die Gründe, warum sich Leute am Zwist anderer erfreuen und warum man eine Trennung, einer Einigung vorzieht. In diesem Sutta klärt der Buddha, den Ehrw. Ananda darüber auf, welche Gründe schlechte Menschen dafür haben.

</div></div><!– .newsGroup –>

<!– .newsGroup –>

19.05.2015

<dt>

</dt> (2005; 5 S./7KB)

Eine Zusammenstellung von Suttas, die den Pfadfaktor 'Rechte Ansicht' definieren.

</div></div><!– .newsGroup –>

<!– .newsGroup –>

19.05.2015

<dt>

</dt> (2015; 51 S./27KB) Laden Sie die Arbeit als PDF-File herunter (65  S./3,3MB)

Dieses kleine Buch, herausgegeben zum Anlass des 100. Geburtstagsjubiläums vom Ehrwürdigen Buddhadasa Bhikkhu, veranschaulicht das Dhamma und die klassische Praxis in Südostasiens in Form von Bildern, die hier vom Autor kommentiert werden. Den ursprünglichen Texten wurden zahlreiche weiterführende Links zu Suttas und Erklärungen hinzugefügt.

</div></div><!– .newsGroup –>

<!– .newsGroup –>

19.05.2015

<dt>

</dt> (2015; 1 S./1KB)

Kurze Biografie des Ehrw. Buddhadasa Bhikkhus

</div></div><!– .newsGroup –>

<!– .newsGroup –>

19.05.2015

<dt>

</dt> (2005; 5 S./9KB)

Im ersten Abschnitt verwendet der Buddha ein Gleichnis, dass die Bedeutung des bekannten Ersatzwortes, Tathagata, erklärt [Anm. des Bearbeiter für ZzE: eigentlich scheint es, dass hier ein Gleichnis für samma ditthi, rechte Ansicht gegeben wurde.] — 'der So-Gegangene'. Im Zweiten erzählt der Buddha eine Geschichte, die zeigt, wie geduldiges Durchhalten die beste Entgegnung auf Verletzungen anderer ist.

</div></div><!– .newsGroup –>

<!– .newsGroup –>

18.05.2015

<dt>

</dt> (2015; 4 S./7KB) Laden Sie die Arbeit als PDF-File herunter (3  S./58KB) Laden Sie das Audiofile von sangham.net herunter ( 6,3MB )

Großzügigkeit ist nicht nur eine äußerliche Übung sondern das grobe Training, für eine spätere Meditation, im Alltag. Hier beschreibt der Autor, dass man durch das Lernen von Freigiebigkeit und Loslassen, Dinge, die einem im Geist aufkommen, kennen lernt, und damit das Loslassen lernt und damit feinfühliger im Alltag und im Umgang mit anderen wird. Wie man in Südostasien sagt, ist der Weg nichts anderes als Loslassen und Geben, vom Groben ins Feine.

</div></div><!– .newsGroup –>

<!– .newsGroup –>

16.05.2015

<dt>

</dt> (2005; 5 S./6KB)

Eine Zusammenstellung von Suttas, die den Pfadfaktor 'Rechte Entschlossenheit' definieren.

</div></div><!– .newsGroup –>

<!– .newsGroup –>

16.05.2015

<dt>

</dt> (2008; 6 S./7KB)

Über die Natur von nobler rechte Konzentration und seiner Abhängigkeit mit allen Faktoren des Noblen Achtfachen Pfades.

</div></div><!– .newsGroup –>

<!– .newsGroup –>

15.05.2015

<dt>

</dt> (2005; 3 S./5KB)

Suttasammlung zum Thema Samsara in 'Pfad zur Freiheit'.

</div></div><!– .newsGroup –>

<!– .newsGroup –>

15.05.2015

<dt>

</dt> (1997; 2 S./5KB)

Warum wandern wir ziellos im Samsara herum? Es ist, weil wir die vier edlen Qualitäten noch nicht realisiert haben.

</div></div><!– .newsGroup –>

<!– .newsGroup –>

15.05.2015

<dt>

</dt> (1998; 2 S./5KB)

Buddhas berühmtes Gleichnis mit der Wasserschildkröte, dass die Seltenheit einer menschlichen Geburt beschreibt.

</div></div><!– .newsGroup –>

<!– .newsGroup –>

13.05.2015

<dt>

</dt> (2001; 2 S./4KB)

Um was genau geht es, was genau sollten wir los lassen?

</div></div><!– .newsGroup –>

<!– .newsGroup –>

13.05.2015

<dt>

</dt> (1998; 3 S./5KB)

Der Buddha erklärt, wie man „die Flut überquert“, die Flut der Begierde.

</div></div><!– .newsGroup –>

<!– .newsGroup –>

13.05.2015

<dt>

</dt> (1997; 3 S./6KB)

Der Buddha erklärt, wie man durch meistern der siebenfachen Geschicke des Erkundens der Festhalteansammlungen zum Arahat wird.

</div></div><!– .newsGroup –>

<!– .newsGroup –>

13.05.2015

<dt>

</dt> (1998; 3 S./6KB)

Diese Sutta, auch wenn nicht gleich so erscheint, bietet gediegene Gleichnisse, wie des Geistes Neigung sich selbt Leiden schaft.

</div></div><!– .newsGroup –>

<!– .newsGroup –>

13.05.2015

<dt>

</dt> (2002; 2 S./4KB)

Neun Hürden zur Arahatschaft.

</div></div><!– .newsGroup –>


Hilfe | Über | Kontakt | Umfang der Dhamma-Gabe | Mitwirken
Anumodana puñña kusala!

de/news/news201505.txt · Zuletzt geändert: 2019/11/01 08:38 von Johann