Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Übersetzungen dieser Seite?:
de:tipitaka:sut:an:an06:an06.037.than

Preperation of htmls into ATI.eu currently in progress. Please visite the corresponding page at ZzE. If inspired to get involved in this merits here, one may feel invited to join best here: [ATI.eu] ATI/ZzE Content-style

Dana Sutta

<docinfo_head>

Title: Dana Sutta: Geben

Summary: Die sechs Faktoren mit denen man das Meiste aus Geben macht.

AN 6.37

PTS: A iii 335

Dana Sutta: Geben

übersetzt aus dem Pali von

Thanissaro Bhikkhu

Übersetzung ins Deutsche von:

Samana Johann

Alternative Übersetzung: noch keine vorhanden

<a href=„http://sangham.net/index.php?action=tpmod;dl=item281“ title=„Audiofile, ca. 6MB, gelesen von Upasaka Harry“><img src=„./../../../img/audio.gif“ alt=„[audio icon]“></a>

<docinfo_head_end>

Zu dieser Begebenheit verweilte der Befreite nahe Savatthi, in Jetas Hein, Anathapindikas Kloster. Und zu dieser Begebenheit hatte die Laienänhängerin Velukandaki, Nandas Mutter, eine Gabe, bestückt mit sechs Faktoren, für die Gemeinschaft der Bhikkhus, geführt von Sariputta und Moggallana, eingerichtet. Der Befreite sah mit seinem himmlischen Auge, das der Menschen übertreffend, daß die Laienfrau Velukandaki, Nandas Mutter, eine Gabe, bestückt mit sechs Faktoren, für die Gemeinschaft der Bhikkhus, geführt von Sariputta und Moggallana, eingerichtet hatte. Mit Sehen dessen, richtete er sich an die Bhikkhus: „Bhikkhus, die Laienfrau Velukandaki, Nandas Mutter, hat eine Gabe, bestückt mit sechs Faktoren, für die Gemeinschaft der Bhikkhus, geführt von Sariputta und Moggallana, eingerichtet.

„Und wie ist eine Gabe mit sechs Faktoren bestückt? Da ist der Fall, daß da die drei Faktoren des Gebers, die drei Faktoren der Empfänger sind.

„Und welche sind die drei Faktoren des Gebers? Da ist der Fall, daß der Geber, bevor gebend, erfreut ist; während des Gebens ist sein Geist strahlend und klar; und nach dem Geben ist er befriedet. Dieses sind die drei Faktoren des Gebers.

„Und welche sind die drei Faktoren der Empfänger? Da ist der Fall, daß die Empfänger frei von Begehren sind, oder für das Ablegen von Begehren ausübend; frei von Ablehnung, oder für das Ablegen von Ablehnung ausübend; frei von Unwissenheit, oder für das Ablegen von Unwissenheit ausübend. Dieses sind die drei Faktoren der Empfänger.

„In dieser Weise sind die drei Faktoren es Gebers, die drei Faktoren der Empfänger. Und dieses ist, wie eine Gabe mit sechs Faktoren, bestückt ist.

„Und es ist nicht leicht von den Verdiensten einer Gabe, so bestückt mit sechs Faktoren, maßzunehmen, wie mit 'gerade so viel der Reichhaltigkeit von Verdienst, einer Reichhaltigkeit dessen was geschickt ist, eine Nahrung des Wohlseins, himmlich, sich in Wohl ergebend, zum Himmel führend, welche dazu leitet was erstrebenswert ist, erfreuend, ansprechend, nützlich, angenehm.“ Es wird einfach als eine große Masse an Verdiensten, unerrechenbar, unmessbar, gekannt.(1)

„Gerade so, wie es nicht leicht ist vom großen Ozean maßzunehmen, wie mit 'gerade so viele Eimer von Wasser, gerade so viele hundert Eimer von Wasser, gerade so viele tausend Eimer von Wasser, oder gerade so viele hunderttausend Eimer von Wasser'. Wird es einfach als eine große Masse an Wasser, unerrechenbar, unmessbar, gekannt. In selber Weise ist es nicht leicht von den Verdiensten einer Gabe, so bestückt mit sechs Faktoren, maßzunehmen, wie mit 'gerade so viel der Reichhaltigkeit von Verdienst, einer Reichhaltigkeit dessen was geschickt ist, eine Nahrung des Wohlseins, himmlich, sich in Wohl ergebend, zum Himmel führend, welche dazu leitet was erstrebenswert ist, erfreuend, ansprechend, nützlich, angenehm.“ Es wird einfach als eine große Masse an Verdiensten, unerrechenbar, unmessbar, gekannt.“

Vor dem Geben erfreut; während des Gebens der Geist strahlend ist und klar; gegeben habend, ist einer befriedet: Dieses ist die Vollendung der Opfergabe. Frei von Begehren, frei von Ablehnung, frei von Unwissenheit, ohne Gärungen: die Vollendung des Feldes der Opfergabe, einer gezügelt, das Heilige Leben lebend.(2) Sich selbst gereinigt habend, mit den eigenen Händen dargebracht, dann, wegen einem selbst, wegen des anderen,(3) ist diese eine Opfergabe, große Frucht innehabend. So gegeben habend — intelligent — ein Person von Überzeugung, mit Wesen befreit, wiedererscheint — weise — in einer Welt des Wohls, unvermengt.

Anmerkungen

<dl>

1.

Siehe Dhp 195-196.

2.

Die thailändische Ausgabe gibt diesen Satz in der Einzahlform wieder, so wie hier übersetzt. Die PTS-Ausgabe, wie die burmesische, geben es ihn in Mehrzahl aus.

3.

Mit anderen Worten, weil da einer die drei Faktoren des Gebers, und der andere (der Empfänger), die drei Faktoren des Empfängers besitzt.

</dl>

<p class='seealso'>Siehe auch: AN 7.49 und AN 5.148

de/tipitaka/sut/an/an06/an06.037.than.txt · Zuletzt geändert: 2019/04/15 13:07 von Johann