Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Übersetzungen dieser Seite?:
de:tipitaka:sut:an:an10:an10.092.than

Preperation of htmls into ATI.eu currently in progress. Please visite the corresponding page at ZzE. If inspired to get involved in this merits here, one may feel invited to join best here: [ATI.eu] ATI/ZzE Content-style

Vera Sutta: Feindseligkeit

Vera Sutta

Summary: What it takes for a lay person to become a stream-winner.

AN 10.92 PTS: A v 182

Vera Sutta: Feindseligkeit

übersetzt aus dem Pali von

Ehrwürdigen Thanissaro Bhikkhu

Übersetzung ins Deutsche von:

Samana Johann

Alternative Übersetzung: letter.jpg

Dann ging Anathapindika, der Haushälter, zum Befreiten, und mit Ankunft, vor ihm verneigt, setzte er sich an eine Seite. Als er dort saß, sagte der Bereite zu ihm: „Wenn für einen Schüler der Noblen, fünf Formen von Angst und Feindseligkeit gestillt sind; wenn er mit vier Größen des Stromeintritts bestückt ist; und wenn er, durch Einsicht die noble Methode rechtens gesehen und rechtens aufgespürt hat, dann, wenn er möchte, mag er über sich selber behaupten: 'Hölle ist beendet; Tierschosse sind beendet; der Zustand von Hungrigen Schatten ist beendet; Zustände des Elends sind, Armut, die schlechten Grenzen sind beendet“ Ich bin eine Stromgewinner, standhaft, nie wieder für Zustände des Leides vorgesehen, dem Selbsterwachen ausgerichtet!'

„Nun, welche fünf Formen von Angst und Feindseligkeit sind gestillt?

„Wenn eine Person Leben nimmt, dann erzeugt sie, mit dem Nehmen von Leben, als vorausgesetzte Bedingung, Angst und Feindseligkeit im Hier und Jetzt, erzeugt Angst und Feindseligkeit in zukünftigen Leben, erfährt geistige Begleiterscheinungen von Schmerz und Bedrängnis; aber wenn sie von Nehmen von Leben absteht, erzeugt sie weder Angst noch Feindseligkeit im Hier und Jetzt, noch erzeugt sie Angst und Feindseligkeit in zukünftigen Leben, und sie erfährt auch keine geistige Begleiterscheinungen von Schmerz und Bedrängnis: für einen, der vom Nehmen von Leben absteht, sind so diese Angst und Feindseligkeit gestillt.

„Wenn eine Person stiehlt… an unrechtem Geschlechtsverkehr teilnimmt… Lügen erzählt…

„Wenn eine Person gebrannte und gebraute Getränke, die Gewissenlosigkeit erzeugen, trinkt, dann erzeugt sie, mit dem Trinken von gebrannten und gebrauten Getränken, die Gewissenlosigkeit erzeugen, als vorausgesetzte Bedingung, Angst und Feindseligkeit im Hier und Jetzt, erzeugt Angst und Feindseligkeit in zukünftigen Leben, erfährt geistige Begleiterscheinungen von Schmerz und Bedrängnis; aber wenn sie vom Trinken von gebrannten und gebrauten Getränken, die Gewissenlosigkeit erzeugen, absteht, erzeugt sie weder Angst und Feindseligkeit im Hier und Jetzt, noch erzeugt sie Angst und Feindseligkeit in zukünftigen Leben, und sie erfährt auch keine geistigen Begleiterscheinungen von Schmerz und Bedrängnis: für einen, der von Trinken von gebrannten und gebrauten Getränken, die Gewissenlosigkeit erzeugen, absteht, sind so diese Angst und Feindseligkeit gestillt.

„Dieses sind die fünf Formen von Angst und Feindseligkeit, die gestillt sind.

Und welche sind die vier Großen des Stromeintritts, mit denen er bestückt ist?

„Da ist der Fall, daß ein Schüler der Noblen, mit bestätigtem Vertrauen in den Erwachten, bestückt ist: 'Wahrlich, der Befreite ist würdig und rechtens Selbsterwacht, vollkommen in Wissen und Verhalten, gutgegangen, ein Kenner im Bezug auf die Welt, unübertroffener Schuler für jene, die bereit sind gezügelt zu werden, der Lehrer von himmlischen und menschlichen Wesen, erwacht, gesegnet.'

„Er ist mit bestätigtem Vertrauen in das Dhamma bestückt: 'Das Dhamma ist gutdargelegt vom Befreiten, zu sehen im Hier und Jetzt, zeitlos, zu Untersuchung einladend, sachlich, von Weisen für sich selbst zu verwirklichen.'

„Er ist mit bestätigtem Vertrauen in die Sangha bestückt: 'Die Sangha des Befreitens Schüler, die gut ausgeübt haben… die geradewegs voraus geübt haben… die methodisch geübt haben… die meisterlich geübt haben, mit anderen Worten, die vier Paare, die acht Einzelwesen,(1) sie sind die Sangha des Befreitens Schüler: würdig der Gaben, würdig der Gastfreundschaft, würdig der Darbietungen, würdig des Respekts, das unvergleichliche Feld für Verdienste in der Welt.'

„Er ist mit Tugenden bestückt, die den Noblen gefällig ist: unzerrissen, ungebrochen, unbefleckt, unbekleckt, befreiend, gelobt von Weisen, ungetrübt, zu Konzentration führend.

„Dieses sind die vier Großen des Stromeintritts, mit welchen sie bestückt ist.

„Und was ist die noble Methode, die er, durch Einsicht, rechtes gesehen und rechtens aufgespürt hat?

„Da ist der Fall, daß ein Schüler der Noblen bemerkt: Wenn das ist, ist das. Mit dem Aufkommen von diesem, kommt das Aufkommen von jenem. Wenn diese nicht ist, ist das nicht. Mit der Beendigung von diesem, kommt die Beendigung von jenem.

„Mit anderen Worten: Von Unwissenheit, als vorausgesetzte Bedingung, kommen Gestaltungen. Von Gestaltungen, als vorausgesetzte Bedingung, kommt Bewußtsein. Von Bewußtsein, als vorausgesetzte Bedingung, kommt Name-und-Form, Von Name-und-Form, als vorausgesetzte Bedingung, kommen die sechs Sinnesträger. Von den sechs Sinnesträger, als vorausgesetzte Bedingung, kommt Berührung. Von Berührung, als vorausgesetzte Bedingung, kommt Gefühl. Von Gefühl, als vorausgesetzte Bedingung, kommt Verlangen. Von Verlangen, als vorausgesetzte Bedingung, kommt Festhalten. Von Festhalten, als vorausgesetzte Bedingung, kommt Werden. Von Werden, als vorausgesetzte Bedingung, kommt Geburt. Von Geburt, als vorausgesetzte Bedingung, kommen dann Altern und Tod, Kummer, Wehklage, Schmerz, Bedrängnis und Verzweiflung in Spiel. So ist die Entstehung dieser gesamten Masse von Leiden und Streß.

„Nun, aus dem rückstandslosem Schwinden und Beendigung von eben dieser Unwissenheit, kommt die Beendigung von Gestaltungen. Von der Beendigung von Gestaltungen, kommt die Beendigung von Bewußtsein. Von der Beendigung von Bewußtsein, kommt die Beendigung von Name-und-Form. Von der Beendigung von Name-und-Form, kommt die Beendigung der sechs Sinnesträger. Von der Beendigung der sechs Sinnesträger, kommt die Beendigung von Berührung. Von der Beendigung von Berührung, kommt die Beendigung von Gefühl. Von Beendigung von Gefühl, kommt die Beendigung von Verlangen. Von Beendigung von Verlangen, kommt die Beendigung von Festhalten/Unterhalt. Von der Beendigung von Festhalten/Unterhalt, kommt die Beendigung von Werden. Von der Beendigung von Werden, kommt die Beendigung von Geburt. Von der Beendigung von Geburt, fällt dann all das Altern und Tod, Kummer, Wehklage, Schmerz, Bedrängnis und Verzweiflung weg. So ist die Beendigung der gesamten Masse von Streß und Leiden.

„Dieses ist die noble Methode, die er, mit Einsicht, rechtens gesehen und rechtes aufgespürt hat.

„Wenn für einen Schüler der Noblen, diese fünf Formen von Angst und Feindseligkeit gestillt sind; wenn er mit diesen vier Größen des Stromeintritts bestückt ist; und wenn er, durch Einsicht die noble Methode rechtens gesehen und rechtens aufgespürt hat, dann, wenn er möchte mag er über sich selber behaupten: 'Hölle ist beendet; Tierschosse sind beendet; der Zustand von Hungrigen Schatten ist beendet; Zustände des Elends sind, Armut, die schlechten Grenzen sind beendet“ Ich bin eine Stromgewinner, standhaft, nie wieder für Zustände des Leides vorgesehen, dem Selbsterwachen ausgerichtet!'“

Anmerkung

<dl>

1.

Die vier Paar sind (1) die Person auf dem Pfad zum Stromeintritt, die Person, welche die Fruchtung des Stromeintrittes erfährt; (2) die Person auf dem Pfad zum Einmalwiederkehren, die Person, welche die Fruchtung des Einmalwiederkehrens erfährt; (3) die Person auf dem Pfad zum Niemehrwiederkehren, die Person, welche die Fruchtung des Niemehrwiederkehrens erfährt; (4) die Person auf dem Pfad zur Arahatschaft, die Person, welche die Fruchtung der Arahatschaft erfährt. Die acht Einzelwesen sind die acht Arten, die diese vier Paare formen.

</dl>

Siehe auch: AN 5.179; “In den Strom“ (Studienführer).


Hilfe | Über | Kontakt | Umfang der Dhamma-Gabe | Mitwirken
Anumodana puñña kusala!

de/tipitaka/sut/an/an10/an10.092.than.txt · Zuletzt geändert: 2019/10/30 13:23 von Johann