Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Übersetzungen dieser Seite?:
de:tipitaka:sut:sn:sn12:sn12.031.than

Preperation of htmls into ATI.eu currently in progress. Please visite the corresponding page at ZzE. If inspired to get involved in this merits here, one may feel invited to join best here: [ATI.eu] ATI/ZzE Content-style

Bhutamidam Sutta: Dieses ist ins Entstehen gekommen

Bhutamidam Sutta

Summary: Was charakterisiert die Unterscheidung zwischen einer Allerweltsperson, einen der das Dhamma ausübt, und einen der das Dhamma völlig realisiert hat.

SN 12.31 PTS: S ii 47 CDB i 566

Bhutamidam Sutta: Dieses ist ins Entstehen gekommen

übersetzt aus dem Pali von

Ehrwürdigen Thanissaro Bhikkhu

Übersetzung ins Deutsche von:

Samana Johann</a>

Alternative Übersetzung: noch keine vorhanden

Alternative Übersetzung: Nyanaponika

Zu einer Begebenheit verweilte der Befreite nahe Savatthi in Jetas Hain, Anathapindikas Kloster. Dort richtete er sich an den Ehrw. Sariputta, „Sariputta, es wird in Ajitas Fragen, in Der Weg zum Fernen Ufer, gesagt:(1)

Jene hier, die das Dhamma ausgelotet haben, jene, die Lernende sind, jene, die Allerweltsmenschen sind: Wenn Ihr, lieber Herr, scharfsinnig, dieses gefragt werden, sagt mir deren Art und Weise des Lebens.

„Wie ist die detaillierte Bedeutung von dieser Aussage zu verstehen?“

Als dieses gesagt war, verblieb der Ehrw. Sariputta still.

Ein zweites Mal… Ein drittes Mal richtete sich der Befreite and den Ehrw. Sariputta: „Sariputta, es wird in Ajitas Fragen, in Der Weg zum fernen Ufer, gesagt:

Jene hier, die das Dhamma ausgelotet haben, jene, die Lernende sind, jene, die Allerweltsmenschen sind: Wenn Ihr, lieber Herr, scharfsinnig, dieses gefragt werden, sagt mir deren Art und Weise des Lebens.

„Wie ist die detaillierte Bedeutung von dieser Aussage zu verstehen?“

Ein drittes Mal, verblieb der Ehrw. Sariputta still.

„Seht Ihr, Sariputta, dieses: 'Dieses ist ins Entstehen gekommen'?“

„Man sieht mit rechter Einsicht, Herr, dieses 'dieses ist ins Entstehen gekommen.' Mit rechter Einsicht dieses 'dieses ist ins Entstehen gekommen' sehend, übt man für die Ernüchterung von, für Begierdelosigkeit gegenüber, für die Beendigung von dem was ins Entstehen gekommen ist. Man sieht mit rechter Einsicht dieses 'es ist aus dieser Nahrung ins Entstehen gekommen'. Mit rechter Einsicht dieses 'es ist aus dieser Nahrung ins Entstehen gekommen' sehend, übt man für die Ernüchterung von, für Begierdelosigkeit gegenüber, für die Beendigung von dieser Nahrung, mit welcher es ins Entstehen gekommen ist. Man sieht mit rechter Einsicht dieses 'mit der Beendigung von dieser Nahrung, ist das was ins Entstehen gekommen ist, Gegenstand der Beendigung'. Mit rechter Einsicht dieses 'mit der Beendigung von dieser Nahrung, ist das was ins Entstehen gekommen ist, Gegenstand der Beendigung' sehend, übt man für die Ernüchterung von, für Begierdelosigkeit gegenüber, für die Beendigung von dem was Gegenstand von Beendigung ist. Dieses ist wie man ein Lernender ist.

„Und wie, Herr, ist einer eine Person, die das Dhamma ausgelotet hat?

„Man sieht mit rechter Einsicht, Herr, dieses 'dieses ist ins Entstehen gekommen'. Mit rechter Einsicht dieses 'dieses ist ins Entstehen gekommen' sehend, ist man, durch Ernüchterung, Begierdelosigkeit, Beendigung, durch Fehlen von Festhalten/Unterhaltung, befreit von dem war ins Entstehen gekommen ist. Man sieht mit rechter Einsicht dieses 'es ist durch diese Nahrung ins Entstehen gekommen'. Mit rechter Einsicht dieses 'es ist durch diese Nahrung ins Entstehen gekommen' sehend, ist man, durch Ernüchterung, Begierdelosigkeit, Beendigung, durch Fehlen von Festhalten/Unterhaltung, befreit von der Nahrung, durch die es ins Entstehen gekommen ist. Man sieht mit rechter Einsicht, dieses 'mit der Beendigung von dieser Nahrung, ist das, was ins Entstehen gekommen ist, Gegenstand von Beendigung'. Mit rechter Einsicht dieses 'mit der Beendigung von dieser Nahrung, ist das, was ins Entstehen gekommen ist, Gegenstand von Beendigung' sehend, ist man, durch Ernüchterung, Begierdelosigkeit, Beendigung, durch Fehlen von Festhalten/Unterhaltung, befreit von dem was Gegenstand von Beendigung ist. Dieses ist wie man eine Person, die das Dhamma ausgelotet hat, ist.

„Es ist in dieser Weise, Herr, daß ich die detaillierte Bedeutung der kurzen Aussage, in Ajitas Fragen, in Der Weg zum Fernen Ufer, verstehe:

Jene hier, die das Dhamma ausgelotet haben, jene, die Lernende sind, jene, die Allerweltsmenschen sind: Wenn Ihr, lieber Herr, scharfsinnig, dieses gefragt werden, sagt mir deren Art und Weise des Lebens.“

„Hervorragend, Sariputta. Hervorragend. Man sieht mit rechter Einsicht, Herr, dieses 'dieses ist ins Entstehen gekommen.' Mit rechter Einsicht dieses 'dieses ist ins Entstehen gekommen' sehend, übt man für die Ernüchterung von, für Begierdelosigkeit gegenüber, für die Beendigung von dem was ins Entstehen gekommen ist. Man sieht mit rechter Einsicht dieses 'es ist aus dieser Nahrung ins Entstehen gekommen'. Mit rechter Einsicht dieses 'es ist aus dieser Nahrung ins Entstehen gekommen' sehend, übt man für die Ernüchterung von, für Begierdelosigkeit gegenüber, für die Beendigung von dieser Nahrung, mit welcher es ins Entstehen gekommen ist. Man sieht mit rechter Einsicht dieses 'mit der Beendigung von dieser Nahrung, ist das was ins Entstehen gekommen ist, Gegenstand der Beendigung'. Mit rechter Einsicht dieses 'mit der Beendigung von dieser Nahrung, ist das was ins Entstehen gekommen ist, Gegenstand der Beendigung' sehend, übt man für die Ernüchterung von, für Begierdelosigkeit gegenüber, für die Beendigung von dem was Gegenstand von Beendigung ist. Dieses ist wie man ein Lernender ist.

„Und wie ist einer eine Person, die das Dhamma ausgelotet hat?

„Man sieht mit rechter Einsicht, Herr, dieses 'dieses ist ins Entstehen gekommen'. Mit rechter Einsicht dieses 'dieses ist ins Entstehen gekommen' sehend, ist man, durch Ernüchterung, Begierdelosigkeit, Beendigung, durch Fehlen von Festhalten/Unterhaltung, befreit von dem war ins Entstehen gekommen ist. Man sieht mit rechter Einsicht dieses 'es ist durch diese Nahrung ins Entstehen gekommen'. Mit rechter Einsicht dieses 'es ist durch diese Nahrung ins Entstehen gekommen' sehend, ist man, durch Ernüchterung, Begierdelosigkeit, Beendigung, durch Fehlen von Festhalten/Unterhaltung, befreit von der Nahrung, durch die es ins Entstehen gekommen ist. Man sieht mit rechter Einsicht, dieses 'mit der Beendigung von dieser Nahrung, ist das, was ins Entstehen gekommen ist, Gegenstand von Beendigung'. Mit rechter Einsicht dieses 'mit der Beendigung von dieser Nahrung, ist das, was ins Entstehen gekommen ist, Gegenstand von Beendigung' sehend, ist man, durch Ernüchterung, Begierdelosigkeit, Beendigung, durch Fehlen von Festhalten/Unterhaltung, befreit von dem was Gegenstand von Beendigung ist. Dieses ist wie man eine Person, die das Dhamma ausgelotet hat, ist.

„Es ist in dieser Weise, Herr, daß die detaillierte Bedeutung der kurzen Aussage in Ajitas Fragen, in Der Weg zum Fernen Ufer, zu verstehen ist:

Jene hier, die das Dhamma ausgelotet haben, jene, die Lernende sind, jene, die Allerweltsmenschen sind: Wenn Ihr, lieber Herr, scharfsinnig, dieses gefragt werden, sagt mir deren Art und Weise des Lebens.“

Anmerkung

<dl>

1.

Siehe Sn 5.1.

</dl>

Siehe auch: SN 12.11; SN 12.12; SN 12.63; SN 12.64; AN 10.27; Die vier Nährmittel des Lebens vom Ehrw. Nyanaponika Thera.


<div #f_toenail>Hilfe | Über | Kontakt | Umfang der Dhamma-Gabe | [[de:cow

de/tipitaka/sut/sn/sn12/sn12.031.than.txt · Zuletzt geändert: 2019/11/01 06:19 von Johann